Kulturtage "Fliessende Grenzen": Laufenburg Tourismus

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Kulturtage "Fliessende Grenzen"

Fliessende Grenzen

Die Kulturtage Laufenburg „Fliesende Grenzen“ stehen für Konzerte, Theater, Kunstausstellungen, Kabarett, Jazz, Tango und Kultur für Kinder. Der grenzüberschreitende Kulturausschuss beider Laufenburg rief die Kulturtage Laufenburg im August 2000 ins Leben und hatte auf Anhieb großen Erfolg.

Inzwischen sind die „Fliessenden Grenzen“ aus dem kulturellen Leben der beiden Schwesterstädte nicht mehr wegzudenken. Besonders erfreulich ist, dass Kulturfreunde aus der ganzen Region inzwischen zu den Kulturtagen Laufenburg kommen, die in ihrer Art wohl einzigartig sind: Kultur, die über Landesgrenzen hinweg geplant, organisiert und realisiert wird und weiteren Kulturprojekten Pate stand. Etwa der grenzüberschreitenden Kulturnacht Laufenburg im September.

Die Kulturtage Laufenburg finden meistens von Ende Juli bis Mitte August statt, das Programm soll Kulturfreund, Feriengast und einheimischen Bürger gleichermaßen ansprechen.

Termin 2024

21.07.2024 bis 24.08.2024

21.07.24 Äl Jawala: Familienkonzert

Sonntag, 21.7.2024 | 16 Uhr | Halle 12, Laufenburg/D

Äl Jawala: Familienkonzert

bei schönem Wetter draussen

Eintritt Kinder: CHF/€ 5 | Erwachsene: CHF/€ 15

«Wann macht ihr mal ein Konzert für Kinder?» stand in einem Brief, den die Jawalas vor einigen Jahren in ihrem Briefkasten gefunden haben. Inzwischen sind ihre Kinderkonzerte legendär und äusserst beliebt bei den jungen Fans. Jetzt kommt die bekannte und weitgereiste Band nach Laufenburg!

Das Konzert wird zwar etwas kompakter und leiser sein, als ein «normales» Äl Jawala Konzert – aber es wird genauso leidenschaftlich getanzt, gesprungen und mitgesungen!

Seit 2000 steht Äl Jawala für einen weltoffenen Sound zwischen Balkan Brass, Arabic Roots und entspannten Afrobeats. Mit überquellender positiver Energie haben die vier Musiker*innen es von den Anfängen in Fussgängerzonen über Festivals bis zu Konzerten auf der ganzen Welt geschafft. Ihr mitreissender Crossover aus orientalischen Bläsern und hypnotischen Grooves bietet ein einzigartiges Live-Erlebnis mit Tiefgang und Tanzbarkeit. Und ihre Botschaft ist klar: Wir sind alle Eins, gehören zusammen, tanzen zusammen, feiern zusammen.

27.07.24 An Erminig Plomadeg

Samstag, 27.7.2024 | 20 Uhr | Stadthalle Laufenburg/CH

An Erminig: Plomadeg

Eintritt: CHF/€ 20

Berichte von aussergewöhnlichen Ereignissen und Personen waren schon in früheren Zeiten willkommene Abwechslungen im oft harten und eintönigen Leben der Menschen auf dem Lande und in der Stadt. Lange bevor es Zeitungen und andere Medien gab, wurden Nachrichten, die über Skurriles, Erheiterndes oder Trauriges berichteten, von fahrenden Sängern und Musikanten von Ort zu Ort getragen. Diese Art der Informationsverbreitung war auch früher in der Bretagne üblich. Das Programm «Plomadeg» greift diese Tradition auf und erzählt in (Tanz-)Liedern und Balladen heitere, bewegende, aber auch traurige Begebenheiten aus dem täglichen Leben der bretonischen Landbevölkerung. Das Programm bietet einen abwechslungsreichen Einblick in das Leben früherer Zeiten, wobei auch gelegentlich auf das Hier und Jetzt Bezug genommen wird. Das Programm ist tanzorientiert, es kann also auch getanzt werden!

28.07.24 Junge Künstler: Trio Gitarromatico - Gesang und Gitarre um 1900

Sonntag, 28.7.2024 | 18 Uhr | Schlössle/D

Junge Künstler: Trio Gitarromatico - Gesang und Gitarre um 1900

Eintritt: CHF/€ 15

 

Mit einem vielseitigen Programm rund um das Thema Gesang und Gitarre nähert sich das Trio Gitarromatico ausgehend von Musik der iberischen Halbinsel, quer durch die europäische Musikszene des beginnenden 20. Jahrhunderts. Dabei erklingen neben Originalstücken auch zahlreiche vom Ensemble geschriebene Bearbeitungen, so z.B. von Franz Schubert, Gustav Mahler oder Gabriel Fauré, die scheinbar bekannte Musik in neuem Licht erklingen lassen. Mit in höchstem Masse ausgewogenen Interpretationen von Manuel de Falla oder Johann Kaspar Mertz entfaltet das Trio eine wunderbar überzeugende Klangsprache, die an Intimität und Feinheit ihresgleichen sucht.

Trio Gitarromatico – das sind Adrian Brenneisen, Florin Emhardt und Sebastian Schäfer, die sich im Rahmen ihres Studiums in Trossingen kennen und schätzen gelernt haben und zu einer neuen Generation aufstrebender Musikstars gehören. Seit 2020 existiert das Trio und erweitert beständig sein Repertoire mit immer neuen Entdeckungen. Am Hochrhein sind sie keine Unbekannten: 2016 erhielt Brenneisen den Förderpreis der Sparkasse, und schon 2020 gastierten sie im Rahmen des «Akkorde»-Festivals in Waldshut. Alle drei sind auch in anderen Formationennational und international aktiv.

03.08.24 Sameday: «lights»-Tour 2024

Samstag, 3.8.2024 | 20 Uhr | Halle 12, Laufenburg/D

Sameday: «lights»-Tour 2024

Eintritt Schüler/Studenten: CHF/€ 15 | Erwachsene: CHF/€ 25

 

«Unser Leben kann gut und böse, positiv und negativ, aufregend und langweilig, leuchtend oder dunkel sein. Zwei Seiten derselben Münze. Wir wachsen dadurch ständig. Doch welche Seite ist wichtiger? Mit unserer Musik wollen wir Lebensfreude und Harmonie entfalten, Optimismus und eine Positivität zelebrieren, eine leuchtende Hoffnung in schweren Zeiten wecken. Unser neues Album «lights» symbolisiert ein strahlendes Leuchten in der dunkelsten Nacht, das ersehnte Licht am Ende eines scheinbar niemals endenden Tunnels, ein optimistischer und hoffnungsvoller Wegbegleiter für schwierige Zeiten, ein Kompass für Freude und Träume. Mit unserer Leidenschaft und unseren Songs wollen wir alle erreichen, die bereit sind, positive Erinnerungen zu sammeln und sich treu zu bleiben. Inneres Feuer führt zu Optimismus – lasst uns die Lichter erleuchten.»

Mit ihrer handgemachten Musik sind Severin Ebner aus Laufenburg, Daniele Cuviello und Patrick Huber aus Wehr bereits seit Jahren auf nationalen und internationalen Bühnen unterwegs und können Shows mit namhaften Künstlern sowie beeindruckende TV- und Radioauftritte verzeichnen. Der unverwechselbare mehrstimmige Gesang, der Gitarrensound sowie die eingängigen Melodien mit tiefgehenden Texten kreieren den einzigartigen Sound von sameday.

04.08.24 Heike Faller: Hundert – Ein Nachmittag für jedes Alter

Sonntag, 4.8.2024 | 14 Uhr |Rehmann-Museum/CH

Heike Faller: Hundert – Ein Nachmittag für jedes Alter

Eintritt: CHF/€ 10

 

Wir schmökern zusammen mit der Journalistin, Autorin (und ehemaligen Hans-Thoma-Schülerin) Heike Faller in ihrem internationalen Bestseller «Hundert» über jedes Lebensalter. Wir hören von der Entstehung des Buches und Geschichten rund um das Buch, welches sogar in China eine Fangemeinde besitzt.

 

Kurator Michael Hiltbrunner vom Rehmann-Museum erzählt Geschichten aus dem Leben und Werk von Erwin Rehmann, der fast Hundert wurde.

 

Jeder kann malen – was ihn gerade in seinem Alter bewegt. Zusammen gestalten wir so eine Generationen-Galerie von Laufenbürgern.

11.08.24 Generell5: Viel harmonisches Blech

Sonntag, 11.8.2024 | 19 Uhr | Stadthalle Laufenburg/CH

Generell5: Viel harmonisches Blech

Eintritt: CHF/€ 25

 

Erleben Sie ein Konzert der Extraklasse gespickt mit musikalischen Comedyeinlagen! Seit 2003 musizieren die fünf Musiker von Generell5 zusammen und begeistern durch mitreissenden Humor und Blechbläsermusik auf Weltniveau. Ob Gartenschlauch, Schwyzerörgeli, Ukulele oder Alphorn – die charmanten jungen Männer bringen alles zum Klingen. Musikalität, Virtuosität und Klang kombiniert mit einer aussergewöhnlichen Musizierfreude ziehen Amateure wie Profis seit Jahren in ihren Bann. So zählt das Schweizer Ensemble sowohl Laien als auch Fachleute aus dem In- und Ausland zu ihrer grossen Fangemeinde. Für ihre unnachahmlichen und witzigen Programme wurde Generell5 2014 mit dem «Kleinen Prix Walo» ausgezeichnet.

 

Bei uns wird Generell5 ein vielseitiges Programm aus allen Musikrichtungen zum Besten geben.

17.08.24 Fest Noz: Andreas Neumann & Marcus Krimmer

Samstag, 17.8.2024 | 16.30 – 18 Uhr | Pfarrscheuer, Laufenburg-Luttingen/D

Workshop Fest Noz - Einführung in die Fest Noz-Tänze mit Andreas Neumann & Marcus Krimmer

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte um Anmeldung.

Kosten Workshop: CHF/€ 15

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig, etwas Tanzerfahrung wäre schön. Es ist kein(e) TanzpartnerIn erforderlich, da es sich überwiegend um Ketten-/Reihentänze handelt. Eine gute Vorbereitung für das Mittanzen beim Fest Noz am Abend.

 

Samstag, 17.8.2024 | 20 Uhr | Dauer ca. 3 Stunden mit einer Pause | Pfarrscheuer, Laufenburg-Luttingen/D

Fest Noz mit Andreas Neumann & Marcus Krimmer

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte um Anmeldung.

Eintritt Fest Noz: CHF/€ 20

Workshop und Fest Noz: CHF/€ 30

 

Ein Tanzfest zum Mittanzen für alle, gegebenenfalls mit kurzen Tanzerläuterungen. Traditionelle Melodien und viele schöne Eigenkompositionen fliessen bei diesem Duo harmonisch ineinander, dabei entstehen immer wieder neue Klangfarben. Das Flair, der Swing und der besondere Klang erfasst nicht nur die Tänzer...

Beide Musiker haben langjährige Spielerfahrung und das hört man: Egal ob aus der Bretagne, der Gascogne oder dem Elsass, die Folktänze werden einerseits authentisch und bestens tanzbar, andererseits unverkennbar eigenständig musikalisch interpretiert!

24.08.24 Ohne Rolf: «Blattrand»

Samstag, 24.8.2024 | 20 Uhr | Stadthalle Laufenburg/CH

Ohne Rolf: «Blattrand»

Eintritt: CHF/€ 25

 

Das Luzerner Duo verblüfft mit einer ganz eigenen Kleinkunstform! Eine simple Idee – genial umgesetzt: Sprechen heisst bei Ohne Rolf Blättern. Die auf 1000 Plakate gedruckten knappen Sätze wie auch das überraschende Geschehen zwischen den Zeilen sind umwerfend witzig, spannend und gelegentlich sogar musikalisch. Mit ihrem Programm «Blattrand», gelingt es dem mehrfach preisgekrönten Duo Theater-, Comedy- und Kabarettfans gleichermassen zu begeistern. Die Neue Zürcher Zeitung feierte Ohne Rolf als «die Schweizer Kleinkunstentdeckung am Zürcher Theaterspektakel» und die Bonner Rundschau schrieb: «Das Publikum im Pantheon-Theater erlebte die originellste, sympatischste und abgedrehteste Mischung aus absurdem Theater und philosophischem Kabarett, die zur Zeit auf deutschen Kleinkunstbühnen zu sehen ist.»

01.07. - 31.10.2024 Laufenburg umgarnt

Laufenburg umgarnt

Ein aufwändiges Projekt ist am Entstehen. Verschiedenste Objekte werden beidseits des Rheins eingestrickt und eingehäkelt.

Das Dekoteam vom Förderverein Tourismus Laufenburg, viele strick- und häkelbegeisterte Laufenburgerinnen, die Primarschulen Laufenburg und Sulz, die Sprachwerkstatt und die Kulturwerkstadt Sulz helfen mit. 

Die kunterbunten, einzigartigen Wollobjekte werden vom 1. Juli bis 31. Oktober 2024 in den Altstädten beider Laufenburg zu sehen sein.

Vorverkaufsstellen

Tourismus- und Kulturabteilung Laufenburg/D

Hauptstr. 26

Tel. +49 7763 806-140 oder 806-141

willkommen@laufenburg-baden.de

 

Tourist-Info Laufenburg/CH

Laufenplatz

Tel. +41 62 8744455

info@laufenburg-tourismus.ch

 

Gerteis Betten Laufenburg/D

Laufenpark 16

Tel. +49 7763 9273194

info@betten-gerteis.de

Kontaktdaten

Links

VorherigeNächste