Veranstaltungskalender: Laufenburg Tourismus

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen

Zeitraum

Sonntagsbrunch mit dem Fahrgastschiff "Löwe von Laufenburg"

Sonntagsbrunch mit dem Fahrgastschiff "Löwe von Laufenburg"
Datum 22.09.2019
Uhrzeit 10:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Fahrgastschiff Schroff
Veranstaltungsort: Anschrift Anlegestelle Andelsbachmündung DE
Kategorien Feiern & Geselligkeit, Sonstiges, Tourismus

2 Std. Fahrt mit reichhaltigem Frühstück, vom Kaffee oder Tee, Saft, Marmelade, Müsli, bis zur Wurst, Käse und Lachsplatte alles was das Herz begehrt und alles im Preis inbegriffen (Anmeldung erforderlich).

Tel. 076569888744, Mobil. 0173 3293147

Rundfahrt mit dem Fahrgastschiff "Löwe von Laufenburg"

Rundfahrt mit dem Fahrgastschiff "Löwe von Laufenburg"
Datum 22.09.2019
Uhrzeit 14:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Fahrgastschiff Schroff
Veranstaltungsort: Anschrift Anlegestelle Andelsbachmündung DE
Kategorien Feiern & Geselligkeit, Sonstiges, Tourismus

Rundfahrt ab 14.30 Uhr

Tel. 076 56 98 88 744, Mobil: 0173 32 93 147

AKKORDE Konzert: Sergey Fedorov (Gitarre)

AKKORDE Konzert: Sergey Fedorov (Gitarre)
Datum 22.09.2019
Uhrzeit 17:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Tourismus- und Kulturabteilung Laufenburg
Veranstaltungsort: Anschrift Schlössle Laufenburg
Kategorien Tourismus, Kulturprogramm, Kultur & Bildung, Sonstiges

AKKORDE Hochrhein Festival

Sergey Fedorov

Sonntag, 22.9.2019, 17:00

Schlössle Laufenburg, Panoramasaal (1. OG)

Säckinger Str. 3, 79725 Laufenburg (Baden)

 

Gitarren-Konzert in Laufenburg (Baden) mit jungem Ausnahmekünstler

Eben noch bei „Stimmen“/Lörrach im Vorprogramm von Jan Delay und nun im September im Rahmen des Gitarrenfestivals AKKORDE Hochrhein bei uns im Schlössle. Sergey Fedorov spielt klassische Gitarre mit Jazz-Einflüssen: Spanisch-Lateinamerikanisches Programm an der klassischen Gitarre & Jazzgitarre, Klassik bis ins 20. Jahrhundert & Gypsy Jazz, u.a. in Begleitung mit Akkordeon.

Sergey Fedorov

Der junge Nachwuchskünstler, 2001 in Island geboren, studiert bereits Gitarrenspiel an der Freiburger Akademie zur Begabtenförderung/ Musikhochschule Freiburg in der Klasse von Matthias Kläger, spielt nebenbei auch Schlagzeug und tritt regelmäßig mit seiner Rockband auf (zuletzt als Vorband von Jan Delay). Der Solokünstler Sergey Fedorov (Gitarre) wird bei diesem Konzert teilweise von seinem Vater Vadim Fedorov (Akkordeon) begleitet. Herr Vadim Fedorov ist Dirigent des Laufenburger Harmonika Orchesters (https://ho-laufenburg.de).

 

Auftritte, Preise und Auszeichnungen

“Nacht der Klänge“ im Kultur- und Veranstaltungszentrum Burghof in Lörrach, SENNER-Junior-Wettbewerb im Rahmen der internationalen Gitarrenfestspiele Nürtingen (2.Platz, 2016), zweifacher Bundespreisträger “Jugend Musiziert”, 1. Bundespreis mit Höchstpunktzahl und Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben, “Südwest International” im Rahmen des Gitarrophilia-Festivals, mehrfache Auftritte in “Die Großen von Morgen“, Solokonzert in seiner Heimatstadt Wehr (3/2018, städtisches Kulturamt), Förderpreis der Volksbank Hochrhein-Stiftung (2019).

 

 

Tickets/Reservierungen (15,00 €):

Stadt Laufenburg (Baden)

Tourismus- und Kulturabteilung

Hauptstraße 26, 79725 Laufenburg (Baden)

Tel.: +49 7763 806-141/-140

 

Lebenslauf:

 Sergey Fedorov (*2001 in Isafjordur, Island) erhielt seinen ersten Gitarrenunterricht

im Alter von sechs Jahren. Seit 2011 besuchte der junge Musiker bis Sommer 2016

die städtische Musikschule Lörrach (Klasse: Stefan Gierden). Schon damals nahm er

an zahlreichen Konzerten teil; unter anderem an der

Seit dem Wintersemester 2016/17 studiert er in der FAB (Freiburger Akademie zur

Begabtenförderung) an der Musikhochschule Freiburg in der Klasse von Matthias

Kläger. Weitere Anregungen erhielt er durch Prof. Hubert Käppel, Prof. Alfred

Eickholt, Prof. Johannes Mono, Matthew McAllister und Tillmann Reinbeck.

2016 nahm Sergey am SENNER-Junior-Wettbewerb im Rahmen der internationalen

Gitarrenfestspiele Nürtingen teil und erspielte sich dort den zweiten Preis.

Desweiteren ist der junge Gitarrist zweifacher Bundespreisträger des Wettbewerbs

“Jugend Musiziert”. 2018 konnte er sich einen 1. Bundespreis mit der

Höchstpunktzahl erspielen; verbunden mit einem Sonderpreis der Deutschen

Stiftung Musikleben.

Außerdem nahm der junge Musiker erfolgreich am Internationalen

Gitarrenwettbewerb “Südwest International” im Rahmen des Gitarrophilia-Festivals

teil. Zuletzt erhielt er 2019 den Förderpreis der Volksbank Hochrhein-Stiftung.s

Durch das Vorstudium erhielt Sergey mehrfach die Möglichkeit erfolgreich in der

Konzertreihe “Die Großen von Morgen“ aufzutreten. Im März 2018 gab der junge

Künstler zudem ein Solokonzert in seiner Heimatstadt Wehr, welches vom

städtischen Kulturamt veranstaltet wurde.

Lesung von Christian Haller

Datum 23.09.2019
Uhrzeit 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Rehmann Museum
Veranstaltungsort: Anschrift Rehmann Museum
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben
Kategorien Kultur & Bildung, Tourismus

Lesung von Christian Haller

club de cinéma: Die Blechtrommel

Datum 24.09.2019
Uhrzeit 20:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter kultSHCHÜÜR
Veranstaltungsort: Anschrift kultSCHÜÜR
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben
Kategorien Kulturprogramm, Tourismus

Der Ich-Erzähler der Blechtrommel ist der Sonderling Oskar Matzerath. Er kommt 1924 in Danzig zur Welt. Zu diesem Zeitpunkt ist sein Verstand bereits vollständig entwickelt. Da er seit seinem dritten Geburtstag nicht mehr wächst, kann er somit als scheinbar ewiges Kind aus der Perspektive von unten über die Welt der Erwachsenen berichten. Dank seiner Blechtrommel kann er sich auch Ereignisse, an denen er nicht unmittelbar beteiligt war, vergegenwärtigen und so etwa auch darüber berichten, wie seine Mutter auf einem kaschubischen Kartoffelacker gezeugt wurde. (Ein ähnliches Motiv von einer berichtenden Trommel findet sich bereits in Heinrich Heines „Ideen. Das Buch le Grand.“) Damit wird Oskar zeitweise zu einer Art auktorialem Erzähler, der sich auch häufig in der dritten Person als „Oskar“ anspricht. Oskar sagt von sich selbst, er habe zu jenen „hellhörigen Säuglingen gehört“, deren „geistige Entwicklung schon bei der Geburt abgeschlossen ist und sich fortan nur bestätigen muss“. Er verweigert sich der Welt der Erwachsenen und beschließt im Alter von drei Jahren, nicht mehr zu wachsen. Gleichwohl fühlt er sich, da „innerlich und äußerlich vollkommen fertig“, den Erwachsenen weit überlegen. An seinem dritten Geburtstag bekommt er von seiner Mutter eine Blechtrommel geschenkt, die zu seinem ständigen Begleiter wird. Der Wahrheitsgehalt von Oskars Geschichten erscheint oft zweifelhaft. Zunächst ist er zum Zeitpunkt, an dem sein Bericht 1952 beginnt, Insasse einer Heil- und Pflegeanstalt und als solcher möglicherweise verrückt und demnach nicht sehr vertrauenswürdig. Außerdem bleibt unsicher, ob er nicht mehr wächst, weil er die Kellertreppe hinabfiel, oder ob er aus eigenem Entschluss das Wachstum einstellte und den Kellersturz nur fingierte, um Fragen zu vermeiden. Auch seine Selbstvorwürfe, er sei schuld am Tod seiner Eltern und an dem seines Onkels Jan Bronski, werden durch den Verlauf der Handlung kaum erhärtet. Damit steht aber die Glaubwürdigkeit aller seiner Erzählungen in Frage.

Unkraut - Heilkraut - Wildgemüse am Rheinufer

Unkraut - Heilkraut - Wildgemüse am Rheinufer
Datum 25.09.2019
Uhrzeit 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Sonja Wunderlin, Naturärztin
Veranstaltungsort: Anschrift Praxis am Laufenplatz 148
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben
Kategorien Kultur & Bildung, Tourismus

Ein Streifzug durch die essbare Landschaft am Rheinufer. Viele Wildpflanzen sind nicht nur voller Heilkraft, sondern durchaus essbar und schmackhaftg. So kann das Heilmittel von der "bitteren Pille" zum lustvollen Menü werden. Apéro in der Praxis am Laufenplatz.

Anmeldung: 062 892 17 54, praxis(@)sonjawunderlin.ch

 

 

Abendschleusenfahrt mit dem Fahrgastschiff "Löwe von Laufenburg"

Abendschleusenfahrt mit dem Fahrgastschiff "Löwe von Laufenburg"
Datum 27.09.2019
Uhrzeit 18:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Fahrgastschiff Schroff
Veranstaltungsort: Anschrift Anlegestelle Andelsbachmündung
Kategorien Sonstiges, Feiern & Geselligkeit, Tourismus

2 Std. Fahrt durch die Schleuse, falls der Wasserstand es zulässt, in der Abenddämmerung inkl. Salatbuffet. (Anmeldung erforderlich).

076 56 98 88 744 oder

0173 32 93 147

Klavierrezital mit Andrea Kauten

Klavierrezital mit Andrea Kauten
Datum 28.09.2019
Uhrzeit 19:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Förderverein Kultur im Schlössle
Veranstaltungsort: Anschrift Schlössle Laufenburg
Kategorien Feiern & Geselligkeit, Kultur & Bildung, Kulturprogramm, Tourismus

Giganten der Klaviermusik Rezital mit Adrea Kauten

 

Andrea Kauten präsentiert mit Werken von Bach, Beethoven und Schumann echte Meilensteine der deutschen Musikgeschichte, wahre „Giganten“  der Klavierkompositionen.

 

Den Grundstock für ihr breites Repertoire legte sie früh. Mit sieben Jahren begann sie das Klavierspielen und sieben Jahre später gewann sie schon den ersten Preis des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs. Es folgte eine Studium an der Musik-Akademie Basel, ehe sie an die renommierte Franz-Liszt-Musikakademie in Budapest wechselte. Ihr Spiel verfeinerte sie u.a. mit den Großen der Musikszene, etwa András Schiff, Jenö Jandó oder Ference Fricsay, um nur einige zu nennen.

 

1993 erschien Andrea Kautens erste CD mit Werken von Franz Liszt, Carl Goldmark und Sergei Rachmaninow. Seither konzertiert sie in diversen Ländern, wie den USA, Kanada, Dänemark, Frankreich, Italien, Ungarn, Deutschland und der Schweiz.

 

Neben ihrer internationalen Konzerttätigkeit ist Andrea Kauten seit 2006 künstlerische Leiterin der Kammermusikreihe „Klassik im Krafft-Areal in Schopfheim-Fahrnau, welche inzwischen zu einem echten Geheimtipp avancierte.

 

Karten-Vorverkauf:

Kultur- und Tourismusabteilung der Stadt Laufenburg (Baden), Tel. 07763/806-141

Eintritt: € 20,00

 

 

Rundfahrt mit dem Fahrgastschiff "Löwe von Laufenburg"

Rundfahrt mit dem Fahrgastschiff "Löwe von Laufenburg"
Datum 29.09.2019
Uhrzeit 14:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Fahrgastschiff Schroff
Veranstaltungsort: Anschrift Anlegestelle Andelsbachmündung DE
Kategorien Feiern & Geselligkeit, Sonstiges, Tourismus

Rundfahrt ab 14.30 Uhr

Tel. 076 56 98 88 744, Mobil: 0173 32 93 147

Sonntagsbrunch mit dem Fahrgastschiff "Löwe von Laufenburg"

Sonntagsbrunch mit dem Fahrgastschiff "Löwe von Laufenburg"
Datum 06.10.2019
Uhrzeit 10:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Fahrgastschiff Schroff
Veranstaltungsort: Anschrift Anlegestelle Andelsbachmündung DE
Kategorien Feiern & Geselligkeit, Sonstiges, Tourismus

2 Std. Fahrt mit reichhaltigem Frühstück, vom Kaffee oder Tee, Saft, Marmelade, Müsli, bis zur Wurst, Käse und Lachsplatte alles was das Herz begehrt und alles im Preis inbegriffen (Anmeldung erforderlich).

Tel. 076569888744, Mobil. 0173 3293147