Veranstaltungskalender: Laufenburg Tourismus

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen

Zeitraum

Führung durch die Ausstellung "Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann - 20 Jahre Rehmann-Museum

Führung durch die Ausstellung "Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann - 20 Jahre Rehmann-Museum
Datum 15.06.2022
Veranstalter: Veranstalter Rehmann-Museum
Veranstaltungsort: Ort Rehmann-Museum
Kategorie Tourismus

Tyrone Richards führt durch die aktuelle Ausstellung "Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann - 20 Jahre Rehmann-Museum". 

Die Führung bietet einen vernetzen Blick auf sein Oeuvre, um besonders einen Aspekt zentral zu durchleuchten: Den Prozess vom Wandel der Formen, den das hundertjähriges Leben Rehmanns hervorgebracht hat. Sie wird entlang der Themenfelder der Ausstellung führen und die Thematiken „Kosmos”, „Frucht”, „Antlitz”, „Prozess”, „Fragmente”, „Lexikon” und „Konstruktionen” beleuchten. Hervorgehoben werden jeweils gemeinsame Aspekte der Werke, deren Entstehungsjahre Jahrzehnte auseinander liegen. 

Eintritt: 15.- CHF

 

Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann - 20 Jahre Rehmann-Museum

Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann - 20 Jahre Rehmann-Museum
Datum 15.06.2022
Uhrzeit 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Rehmann-Museum
Veranstaltungsort: Ort Rehmann-Museum
Kategorie Tourismus

Das Rehmann-Museum zeigt die Retrospektive „Alles fliesst” anlässlich des 100. Geburtstags von Erwin Rehmann (1921-2020). Die Feier des künstlerischen Schaffens ist gleichzeitig das 20jährige Jubiläum des Rehmann-Museums, das seit 2001 das grösste Werkkonvolut des Bildhauers beherbergt. Seit Anfang der 1940er Jahre ist Erwin Rehmann stets auf der Suche nach materiellen und philosophischen Antworten im bildhauerischen Prozess. Erwin Rehmann erkundet die Möglichkeiten der Bildhauerei in einem beispiellosen und unerreichten Spektrum: vom rohen Ausdruck der menschlichen Form, zur Abstraktion derselben und bis hin zur Essenz der Materie selbst. Den Akt des Giessens erklärt er zur Kunst, zum Ausdruck einer im Metall schlummernden Sprache. Erwin Rehmanns Werk nimmt im Verlauf vieler Jahrzehnte mannigfaltige Formen an, die alle Folge eines einzelnen, wachen und neugierigen Künstlers sind. In diesem Sinne wird diese Retrospektive nicht als chronologische Aufreihung, sondern als vernetzter Blick durch sein Oeuvre konzipiert. Früh-, Mittel- und Spätwerke treffen unter gemeinsamen Themenfeldern aufeinander, um besonders einen Aspekt zentral zu durchleuchten: Den Prozess vom Wandel der Formen, den ein hundertjähriges Leben hervorgebracht hat. Die Themenfelder der Ausstellung mit eigenen Titeln, wie „Kosmos”, „Frucht”, „Antlitz”, „Prozess”, „Fragmente”, „Lexikon” und „Konstruktionen”, summieren jeweils gemeinsame Aspekte der Werke, deren Entstehungsjahre Jahrzehnte auseinander liegen. Ausgenommen davon präsentiert sich die neuste Werkgruppe als Einheit und wird somit erstmals in der Ausstellung „Alles fliesst” öffentlich gewürdigt.

 

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation:

«Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann – 20 Jahre Rehmann-Museum», mit Texten von Cornelia Ackermann, Hannes Burger, Dr. Matthias Frehner, Rudolf Lüscher, Anouchka Panchard, Prof. Dr. Christoph Rehmann-Sutter, Tyrone Richards, Dr. Marc Philip Seidel, Patrizia Solombrino und Daniel Waldner, hrsg. von der Stiftung Erwin Rehmann Ateliermuseum + Skulpturengarten, Laufenburg, anlässlich der Ausstellung «Alles fliesst», Rehmann-Museum, Laufenburg, 4.9.21-19.6.21, Laufenburg: [s.n.], 2021.

Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann - 20 Jahre Rehmann-Museum

Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann - 20 Jahre Rehmann-Museum
Datum 17.06.2022
Uhrzeit 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Rehmann-Museum
Veranstaltungsort: Ort Rehmann-Museum
Kategorie Tourismus

Das Rehmann-Museum zeigt die Retrospektive „Alles fliesst” anlässlich des 100. Geburtstags von Erwin Rehmann (1921-2020). Die Feier des künstlerischen Schaffens ist gleichzeitig das 20jährige Jubiläum des Rehmann-Museums, das seit 2001 das grösste Werkkonvolut des Bildhauers beherbergt. Seit Anfang der 1940er Jahre ist Erwin Rehmann stets auf der Suche nach materiellen und philosophischen Antworten im bildhauerischen Prozess. Erwin Rehmann erkundet die Möglichkeiten der Bildhauerei in einem beispiellosen und unerreichten Spektrum: vom rohen Ausdruck der menschlichen Form, zur Abstraktion derselben und bis hin zur Essenz der Materie selbst. Den Akt des Giessens erklärt er zur Kunst, zum Ausdruck einer im Metall schlummernden Sprache. Erwin Rehmanns Werk nimmt im Verlauf vieler Jahrzehnte mannigfaltige Formen an, die alle Folge eines einzelnen, wachen und neugierigen Künstlers sind. In diesem Sinne wird diese Retrospektive nicht als chronologische Aufreihung, sondern als vernetzter Blick durch sein Oeuvre konzipiert. Früh-, Mittel- und Spätwerke treffen unter gemeinsamen Themenfeldern aufeinander, um besonders einen Aspekt zentral zu durchleuchten: Den Prozess vom Wandel der Formen, den ein hundertjähriges Leben hervorgebracht hat. Die Themenfelder der Ausstellung mit eigenen Titeln, wie „Kosmos”, „Frucht”, „Antlitz”, „Prozess”, „Fragmente”, „Lexikon” und „Konstruktionen”, summieren jeweils gemeinsame Aspekte der Werke, deren Entstehungsjahre Jahrzehnte auseinander liegen. Ausgenommen davon präsentiert sich die neuste Werkgruppe als Einheit und wird somit erstmals in der Ausstellung „Alles fliesst” öffentlich gewürdigt.

 

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation:

«Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann – 20 Jahre Rehmann-Museum», mit Texten von Cornelia Ackermann, Hannes Burger, Dr. Matthias Frehner, Rudolf Lüscher, Anouchka Panchard, Prof. Dr. Christoph Rehmann-Sutter, Tyrone Richards, Dr. Marc Philip Seidel, Patrizia Solombrino und Daniel Waldner, hrsg. von der Stiftung Erwin Rehmann Ateliermuseum + Skulpturengarten, Laufenburg, anlässlich der Ausstellung «Alles fliesst», Rehmann-Museum, Laufenburg, 4.9.21-19.6.21, Laufenburg: [s.n.], 2021.

Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann - 20 Jahre Rehmann-Museum

Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann - 20 Jahre Rehmann-Museum
Datum 18.06.2022
Uhrzeit 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Rehmann-Museum
Veranstaltungsort: Ort Rehmann-Museum
Kategorie Tourismus

Das Rehmann-Museum zeigt die Retrospektive „Alles fliesst” anlässlich des 100. Geburtstags von Erwin Rehmann (1921-2020). Die Feier des künstlerischen Schaffens ist gleichzeitig das 20jährige Jubiläum des Rehmann-Museums, das seit 2001 das grösste Werkkonvolut des Bildhauers beherbergt. Seit Anfang der 1940er Jahre ist Erwin Rehmann stets auf der Suche nach materiellen und philosophischen Antworten im bildhauerischen Prozess. Erwin Rehmann erkundet die Möglichkeiten der Bildhauerei in einem beispiellosen und unerreichten Spektrum: vom rohen Ausdruck der menschlichen Form, zur Abstraktion derselben und bis hin zur Essenz der Materie selbst. Den Akt des Giessens erklärt er zur Kunst, zum Ausdruck einer im Metall schlummernden Sprache. Erwin Rehmanns Werk nimmt im Verlauf vieler Jahrzehnte mannigfaltige Formen an, die alle Folge eines einzelnen, wachen und neugierigen Künstlers sind. In diesem Sinne wird diese Retrospektive nicht als chronologische Aufreihung, sondern als vernetzter Blick durch sein Oeuvre konzipiert. Früh-, Mittel- und Spätwerke treffen unter gemeinsamen Themenfeldern aufeinander, um besonders einen Aspekt zentral zu durchleuchten: Den Prozess vom Wandel der Formen, den ein hundertjähriges Leben hervorgebracht hat. Die Themenfelder der Ausstellung mit eigenen Titeln, wie „Kosmos”, „Frucht”, „Antlitz”, „Prozess”, „Fragmente”, „Lexikon” und „Konstruktionen”, summieren jeweils gemeinsame Aspekte der Werke, deren Entstehungsjahre Jahrzehnte auseinander liegen. Ausgenommen davon präsentiert sich die neuste Werkgruppe als Einheit und wird somit erstmals in der Ausstellung „Alles fliesst” öffentlich gewürdigt.

 

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation:

«Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann – 20 Jahre Rehmann-Museum», mit Texten von Cornelia Ackermann, Hannes Burger, Dr. Matthias Frehner, Rudolf Lüscher, Anouchka Panchard, Prof. Dr. Christoph Rehmann-Sutter, Tyrone Richards, Dr. Marc Philip Seidel, Patrizia Solombrino und Daniel Waldner, hrsg. von der Stiftung Erwin Rehmann Ateliermuseum + Skulpturengarten, Laufenburg, anlässlich der Ausstellung «Alles fliesst», Rehmann-Museum, Laufenburg, 4.9.21-19.6.21, Laufenburg: [s.n.], 2021.

Finissage der Ausstellung "Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann - 20 Jahre Rehmann-Museum"

Datum 19.06.2022
Veranstalter: Veranstalter Rehmann-Museum
Veranstaltungsort: Ort Rehmann-Museum
Kategorie Tourismus

Finissage der Ausstellung "Alles fliesst". 

Packen Sie die letzte Gelegenheit am Schopf und besuchen Sie die Ausstellung "Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann - 20 Jahre Rehmann-Museum". 

Mit Apéro. 

Vortrag: Tyrone Richards

Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann - 20 Jahre Rehmann-Museum

Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann - 20 Jahre Rehmann-Museum
Datum 19.06.2022
Uhrzeit 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Rehmann-Museum
Veranstaltungsort: Ort Rehmann-Museum
Kategorie Tourismus

Das Rehmann-Museum zeigt die Retrospektive „Alles fliesst” anlässlich des 100. Geburtstags von Erwin Rehmann (1921-2020). Die Feier des künstlerischen Schaffens ist gleichzeitig das 20jährige Jubiläum des Rehmann-Museums, das seit 2001 das grösste Werkkonvolut des Bildhauers beherbergt. Seit Anfang der 1940er Jahre ist Erwin Rehmann stets auf der Suche nach materiellen und philosophischen Antworten im bildhauerischen Prozess. Erwin Rehmann erkundet die Möglichkeiten der Bildhauerei in einem beispiellosen und unerreichten Spektrum: vom rohen Ausdruck der menschlichen Form, zur Abstraktion derselben und bis hin zur Essenz der Materie selbst. Den Akt des Giessens erklärt er zur Kunst, zum Ausdruck einer im Metall schlummernden Sprache. Erwin Rehmanns Werk nimmt im Verlauf vieler Jahrzehnte mannigfaltige Formen an, die alle Folge eines einzelnen, wachen und neugierigen Künstlers sind. In diesem Sinne wird diese Retrospektive nicht als chronologische Aufreihung, sondern als vernetzter Blick durch sein Oeuvre konzipiert. Früh-, Mittel- und Spätwerke treffen unter gemeinsamen Themenfeldern aufeinander, um besonders einen Aspekt zentral zu durchleuchten: Den Prozess vom Wandel der Formen, den ein hundertjähriges Leben hervorgebracht hat. Die Themenfelder der Ausstellung mit eigenen Titeln, wie „Kosmos”, „Frucht”, „Antlitz”, „Prozess”, „Fragmente”, „Lexikon” und „Konstruktionen”, summieren jeweils gemeinsame Aspekte der Werke, deren Entstehungsjahre Jahrzehnte auseinander liegen. Ausgenommen davon präsentiert sich die neuste Werkgruppe als Einheit und wird somit erstmals in der Ausstellung „Alles fliesst” öffentlich gewürdigt.

 

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation:

«Alles fliesst. 100 Jahre Erwin Rehmann – 20 Jahre Rehmann-Museum», mit Texten von Cornelia Ackermann, Hannes Burger, Dr. Matthias Frehner, Rudolf Lüscher, Anouchka Panchard, Prof. Dr. Christoph Rehmann-Sutter, Tyrone Richards, Dr. Marc Philip Seidel, Patrizia Solombrino und Daniel Waldner, hrsg. von der Stiftung Erwin Rehmann Ateliermuseum + Skulpturengarten, Laufenburg, anlässlich der Ausstellung «Alles fliesst», Rehmann-Museum, Laufenburg, 4.9.21-19.6.21, Laufenburg: [s.n.], 2021.

keep it on - modern jazzband in concert

Datum 24.09.2022
Uhrzeit 20:00 Uhr bis 22:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter kultSCHÜÜR Laufenburg
Veranstaltungsort: Ort kultSCHÜÜR
Kategorie Kulturprogramm, Tourismus

Die Formation ist ein zeitgenössisches Jazz-Quartett, das sich ausschliesslich mit Eigenkompositionen präsentiert. Diese zeichnen sich durch starke eingängige Melodien und Harmonisierungen aus und versuchen das Bewusstsein für Traditionen mit der Offenheit für Persönliches und Neues sinnvoll zu verbinden. In den Improvisationen wird die Essenz der Kompositionen herausgearbeitet. Dabei bleiben auch komplexe Stücke stets verständlich und zugängig.

Besetzung: Hans Joachim Golm (piano, compositions), Yiannis Papayiannis (tenor and soprano saxophone), Lenz Huber (contrabass), Pascal Graf (drums)

Eintrittspreis: regulär 25 Franken / reduziert 20 Franken

Urtönig

Urtönig
Datum 29.10.2022
Uhrzeit 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter kultSCHÜÜR Laufenburg
Veranstaltungsort: Ort kultSCHÜÜR
Kategorie Kulturprogramm, Tourismus

Urtönig widmet sich sehr alter und sehr neuer Schweizer Volksmusik aus allen Landesteilen, interpretiert und singt diese frisch und frei und ergänzt sie mit Eigenkompositionen, die auf die alten, seltenen Schweizer Instrumente zugeschnitten sind. Hanottere, Langnauerli, Häxeschyt, Muharpfe und Trümpi sind einige davon, aber auch exotische Farbtupfer wie Shrutibox, Sansula, Indianerflöte und Rachenklatscher finden neben traditionellen Instrumenten wie Schwyzerörgeli, Bass und Geige ihren Platz in hiesigen Tänzen und Liedern.

Besetzung: Sandra Schärer, Sandra Dicht, Thomas Keller, Christoph Kuhn

Reading by Night - Worte und Musik hallen durch die Dunkelheit

Reading by Night - Worte und Musik hallen durch die Dunkelheit
Datum 05.11.2022
Uhrzeit 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter kultSCHÜÜR Laufenburg
Veranstaltungsort: Ort kultSCHÜÜR
Kategorie Kulturprogramm, Tourismus

Die Autorin Julia Pleninger und die Autoren Markus Bundi und Markus Manfred Jung (Burgschreiber zu Laufenburg 2019) laden ein zu einer Lesung der besonderen Art. Während die Zuhörer in Dunkelheit sitzen, kommen die Worte der Lesung mittels Mikrofon und Lautsprecher aus einem Nebenraum. Musikalische Umrahmung mit Julia Pleninger am Klavier!

Eintrittspreis: regulär 25 Franken / reduziert 20 Franken (Kinder, Lehrlinge/Studenten, AHV/IV – Preis inklusive Apérogetränk!