Tipp des Monats: Laufenburg Tourismus

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Tipp des Monats

16. slowUp Hochrhein

Artikel vom 09.05.2019

Autofreier Radler-, Skater- und Wandertag – 32 km verkehrsfreie Straßen

Am Sonntag, 16. Juni von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, startet der grenzüberschreitende Erlebnistag.

Das slowUp-Rezept ist so einfach wie überzeugend: man nehme 32 Kilometer Straße in einer attraktiven Landschaft, sperre sie für einen Tag für den motorisierten Verkehr und sorge für ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm entlang der Strecke. Daraus wird ein Fest für Groß und Klein: Denn Jung und Alt, Familien oder Singles, Bewegungs- und Genussmenschen finden gleichermaßen Spaß am autofreien Ambiente.

In diesem Jahr findet der grenzüberschreitende autofreie Sonntag bereits zum 16. Mal statt. Und wieder sind die Städte und Gemeinden Laufenburg/Baden und Schweiz, Murg, Bad Säckingen, Stein, Münchwilen, Sisseln, Eiken und Kaisten mit dabei. Es gibt keinen Anfangs- oder Endpunkt, Einsteigen ist überall möglich.

Erlaubt sind alle Bewegungsmittel- vorausgesetzt, sie haben keinen Motor. Die Strecke des slowUp Hochrhein ist flach und für Teilnehmer aller Altersgruppen geeignet. Lediglich in Laufenburg/Baden gibt es eine markante Stelle. Aber die Langsamkeit zahlt sich aus, weil es nebenbei auch noch viel zu erleben gibt.

Auf dem Rathausvorplatz Laufenburg, entlang der „Murger Meile“ in Murg und auf dem Münsterplatz in Bad Säckingen, ebenso auf Schweizer Seite, bieten Vereine auf den Festplätzen ein buntes Rahmenprogramm.

Veranstalter: slowUp Hochrhein e.V.